Die Bereitschaft zur Heilung | Sylvia Leifheit im Interview

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Heilung kann nur dort geschehen, wo man bereit ist, das, was die Seele krank gemacht hat, loszulassen. Nicht nur der freie Wille dazu wird erörtert, sondern auch die innere Bereitschaft, die heilenden Schritte zu tun, sowie die innere Haltung, mit der man diesen Weg geht – und so vieles mehr. Sylvia Leifheit und Thomas Schmelzer bereichern uns in diesem Interview im Rahmen des Channeling Kongresses mit ihrem Wissen.

Alle Beiträge jetzt sichern!

Mit der Channeling Portal Mitgliedschaft oder dem Kongress-Paket 2021
Channeling Kongress 2021 - 80 Beiträge

Sichere Dir jetzt alle Beiträge des Kongresses im Kongress-Paket 2021 oder werde Mitglied im Channeling-Portal und erhalte zusätzlich Zugang zu allen bisherigen und zukünftigen Online Channeling-Kongressen und vielen weiteren Beiträgen, die stetig mehr werden! Weitere Infos zu den Unterschieden findest Du auf unserer Info-Seite

Angebote von Sylvia Leifheit

Angebote von Sylvia Leifheit

Einweigung Interview Seelenlehrer - Sylvia Leifheit

Einweihung

Interview mit dem Seelenlehrer

Das 1x1 des Seins - Sylvia Leifheit

Das 1x1 des Seins - Sylvia Leifheit

Wegweiser für ein bewusstes Leben

Interviews mit Wesenheiten - Sylvia Leifheit

Interviews mit den Wesenheiten von Abadiânia

Abadiânia ist einer der magischsten, kraftvollsten Orte auf diesem Planeten.

* Affiliate Link / Werbelink
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Sylvia Leifheit

»Initiiert durch ein sehr intensives Nahtoderlebnis, offenbarte sich bei mir etwas, das ich noch nie in meinem ganzen bisherigen Dasein gefördert hatte: Meine Spiritualität.

Was ich erfuhr, war so prägend und so lebensverändernd, dass eine lange Suche begann. Ich versuchte über Bücher, Lehrer und Seminare die Antwort auf das Erlebte zu finden. Doch ich fand sie nicht! Schon bald erkannte ich, dass keines der Bücher und auch keiner der Lehrer oder die Gruppen in den Seminaren mir die Antwort auf meine Fragen geben können, und brach jeden Versuch, dort weiter zu suchen, gänzlich ab. Ich suchte nur noch in mir.
Auf diesem Weg des Findens brachte mich eines Tages das Schicksal zu Joao de Deus, dem Heiler in Brasilien, und als ich vor ihn trat, sagte er mir, dass ich eine Gabe entwickeln werde – aber er verriet mir nicht, welche.

Ich hatte bereits gelernt, nicht mehr im Außen nach den Antworten zu suchen, und so wusste ich auch diesmal, wohin ich mich wenden kann. Ich meditierte noch in Brasilien sehr, sehr viel, bis sich mir schließlich die Antwort in einer Meditation offenbarte. Die Gabe war entfacht und ich begann nun die nächste große Herausforderung in meinem Leben zu verwirklichen: Das Entfalten eines spirituellen Talents – in einer Welt, die alles ist, nur nicht spirituell …
Ich hielt erste Vorträge zu Themen, die ich in meinem Buch Das 1×1 des Seins beschrieben hatte. Eines Tages kam der Sender Nexworld.tv auf mich zu und offerierte mir dort ein weiteres Tätigkeitsfeld als Moderatorin einer eigenen Sendereihe namens Zeitgeister. Da ich mich schon in meiner Schulzeit immer sehr für Physik und Grenzwissenschaften interessiert hatte, war dies eine gelungene Fügung, denn so konnte ich all die Wissenschaftler, Autoren und Physiker endlich auch einmal persönlich kennenlernen, um mich mit ihnen vor und hinter der Kamera auszutauschen. Für mich ist die Grenze zwischen der alten und der neuen Physik (wie es diese Wissenschaftler nennen) fließend, und ich finde mehr und mehr Ansatzpunkte, mit meiner Fähigkeit diese Grenzen in der Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern zu weiten.

So begann ich meine bis dato sehr vielfältigen unternehmerischen Aktivitäten Schritt für Schritt abzugeben und mich nur noch auf eine Aufgabe zu konzentrieren. Gleichzeitig eröffnete sich damit ein Raum, um geführt durch die Gabe viele Bücher zu veröffentlichen. Im Jahr 2013 fand ich dazu einen tatkräftigen Verlag, der mich dabei weltweit unterstützt.
Sicherlich werden sich auch in Zukunft noch viele neue Aufgaben und Herausforderungen aus diesem neuen Wirkungsfeld formen. Ich bin gespannt und freue mich darauf!«